Zu unserer Gemeinde gehören zwei Einrichtungen für Senior*innen.weg
Im Wohnstift am Tiergarten in der Bingstraße leben an die 800 und im August-Meier-Heim in der Regensburger Straße über 100 Bewohner*innen in selbständigen Wohnbereichen, mit teil- oder vollstationärer Pflege. Für die aller meisten Senior*innen ist es ihr letztes Zuhause auf ihrem Lebensweg hier in unserer Gemeinde.

Ein großer Teil meiner Arbeitszeit sind daher neben der Begleitung der Senior*innen auch die Begleitung der Angehörigen bei der Vorbereitung und Durchführung der Trauerfeiern. Es war eine gute Entscheidung des Dekanatsausschusses, eine halbe Pfarrstelle für Altenheimseelsorge einzurichten und sie an die Auferstehungsgemeinde in Zabo anzuschließen. Denn die Menschen nehmen meine seelsorgerliche Begleitung sehr dankbar an. Der letzte Lebensabschnitt wirft viele Fragen auf, die sich in der Auseinandersetzung mit dem Glauben leichter beantworten lassen.